Zum Hauptinhalt springen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs)

1 Allgemeines

Die AGB gelten mit der Leistung einer Zahlung oder mit der ersten Annahme einer Leistung als zur Kenntnis genommen. Die AGB sind auf unserer Homepage einzusehen und können gerne jederzeit angefordert werden. Änderungen und Ergänzungen der AGB behalten wir uns ausdrücklich vor. Für bereits abgeschlossene Verträge gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen AGB als vereinbart. Unsere Vertragspartner sind mangels gegenteiliger Regelung beide Brautleute mit Ausnahme des Verkaufes (Handel mit Brautmode und Accessoires), wo jede einzelne Person als Vertragspartner anzusehen ist. Änderungen oder Ergänzungen unserer Vertragsbedingungen, die mündlich vereinbart wurden, sind nur wirksam, wenn wir sie ausdrücklich schriftlich anerkennen.  

2 Vertragsabschluss

Der Vertragsabschluss erfolgt durch Unterfertigung des Angebots und der AGB und/oder der Bezahlung oder Anzahlung. Die Angebote werden nur unter ausdrücklicher Zugrundelegung der AGB erstellt. Die auf unserer Homepage angebotenen Leistungen sind unverbindlich und stellen keinerlei rechtlichen Anspruch dar. Das Unternehmen Wedding Paradise e.U. erachtet sich an die von ihr an Auftraggeber gerichtete schriftliche Angebote zur Leistungseinbringung als solange nicht gebunden, bis die An- oder Bezahlung erbracht wurde oder das Angebot inkl. der AGB unterschrieben wurden. Das bedeutet insbesondere, dass Produkte und Termine in dieser Zeit auch anderen Kunden angeboten werden.

3 Leistungsvereinbarungen

Die Leistung des Unternehmens Wedding Paradise e. U. beinhaltet konkret 3 Geschäftsbereiche:  

1) Handel mit Brautmode und Accessoires

2) Die Planung und Organisation von privaten Veranstaltung des Auftraggebers sowie die Betreuung des Auftraggebers und deren Gäste am vereinbarten Veranstaltungstag.

3) Dienstleistung der Fotografie  

Die von dem Unternehmen Wedding Paradise e.U. erbrachten Leistungen bleiben bis zur vollständigen Bezahlung des Honorars dessen Eigentum. Dies gilt insbesondere für Leistungen, die im geistigen Eigentum von Wedding Paradise e.U. stehen. Die Auftraggeber sind daher vor Bezahlung des Honorars nicht berechtigt, die von Wedding Paradise e.U. erstellten Ideen, Pläne und Konzepte selbst umzusetzen oder durch Dritte umsetzen zu lassen, oder auf andere Weise zu deren Vorteil zu verwerten, solange nicht alle offenen Rechnungen beglichen sind. Bitte beachten Sie, dass bei der Betreuung am Hochzeitstag keine Planungsleistungen inkludiert sind.

4 Beauftragung Dritter

Der Auftraggeber erklärt sich einverstanden, dass das Unternehmen Wedding Paradise e.U. in seinem Namen und auf seine Rechnung jene Unternehmen beauftragen, die mündlich, schriftlich oder per Mail vereinbart wurden. Zwischen den beauftragten Unternehmen und uns entsteht kein Vertragsverhältnis. Die einzelnen Verträge kommen ausschließlich zwischen den Lieferanten und den Auftraggebern oder Dritten zustande. Insbesondere ergibt sich daraus, dass wir für Schlechterfüllungen durch einzelne Lieferanten nicht zur Haftung herangezogen werden können. Beauftragt das Unternehmen Wedding Paradise e.U. einen Dritten im Namen des Auftraggebers und es entstehen Schäden an den Gegenständen des Dritten dann wird eine Haftung des Unternehmens Wedding Paradise e.U.  ausgeschlossen. Die Auftraggeber stimmen mit der Unterfertigung der AGB einem solchen Haftungsausschluss zu.

5 Preise

Alle unsere Angebote verstehen sich brutto und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer. Auflaufende Barauslagen wie auszulegende Gebühren, Reisespesen (außerhalb 100km Umgebung, vom Firmensitz in Wiener Neustadt aus gerechnet), oder Materialkosten sind im vereinbarten Preis grundsätzlich nicht enthalten und werden gesondert berechnet. Bei Hochzeiten und Beratungsgesprächen außerhalb 100km Umgebung, vom Firmensitz in Wiener Neustadt aus gerechnet, wird dem Auftraggeber als Fahrkostenersatz Euro 0,45 pro gefahrenen Kilometer (Hin- und Rückfahrt) verrechnet.

6 Bezahlung

6.1 Handelsware: Bei Verkaufsabschluss sind 50 % des Verkaufspreises als Anzahlung gleich vor Ort in Bar oder mittels Kartenzahlung zu begleichen. Nur nach Erhalt dieser Anzahlung kann die Ware verbindlich bestellt werden. Die Restzahlung hat bei Eintreffen der Ware zu erfolgen. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Besitz von Wedding Paradise e.U. und wird erst nach 100% iger Begleichung der Gesamtsumme ausgehändigt.

6.2 Dienstleistungen: Wedding Planner & Fotografie: Nach Auftragserteilung sind 50% der Gesamtsumme zu Begleichen. Dies kann gleich vor Ort in Bar oder mittels Kartenzahlung, oder durch Überweisung auf das Firmenkonto: UniCredit Bank Austria AG, IBAN:  AT511200010023677197, BIC:  BKAUATWW erfolgen. Die restlichen 50 % spätestens am Tag der Hochzeit. Diskont- und Einzugsspesen sowie Zinsen gehen stets zulasten der Auftraggeber. Der Termin gilt erst ab dem Zeitpunkt als reserviert bzw.  bestätigt, wenn die Anzahlung auf unserem Konto eingegangen ist.  Im Falle eines Zahlungsverzugs werden Verzugszinsen in der Höhe von 7 % des noch fälligen Betrages verrechnet. Für jede Einmahnung von fälligen Entgelten werden Mahnspesen in Höhe von netto € 12,-- zuzüglich der anfallenden Rechtsanwaltskosten in Rechnung gestellt.  

7. Annahmeverzug

7.1. Wird die Leistung vom Vertragspartner zur bedungenen Zeit am bedungenen Ort nicht angenommen bzw. die Leistungserbringung verzögert oder unmöglich gemacht, gerät der Vertragspartner in Annahmeverzug. In diesem Fall ist Wedding Paradise e.U. berechtigt, nach Setzung einer angemessenen Nachfrist von 14 Tagen vom Vertrag zurückzutreten oder auf Vertragserfüllung zu bestehen. Wedding Paradise e.U. ist ebenso berechtigt vom Vertrag zurückzutreten, wenn der Vertragspartner trotz schriftlicher Abmahnung und Nachfristsetzung von 14 Tagen fortgesetzt gegen wesentliche Verpflichtungen aus dem Vertrag (Mitwirkungspflichten, Leistung der Anzahlung bzw. Teilzahlungen) verstößt. Der Vertragspartner hat dem Unternehmen Wedding Paradise e.U. jedenfalls den von ihm schuldhaft verursachten Schaden zu ersetzen.

7.2. Bei Annahmeverzug hat der Vertragspartner allfällige Lagerkosten sowie die Kosten für die erfolglose An- und Ablieferung zu tragen. Trifft den Vertragspartner ein Verschulden am Annahmeverzug hat er dem Unternehmen Wedding Paradise e.U. darüber hinaus den ihm durch die Verzögerung entstandenen Schaden zu ersetzen. Der Vertragspartner trägt auch die Gefahr der Lagerung.

8 Fahrtkosten

Bei Hochzeiten und Beratungsgesprächen außerhalb 100km Umgebung, vom Firmensitz in Wiener Neustadt aus gerechnet, wird dem Auftraggeber als Fahrkostenersatz Euro 0,45 pro gefahrenen Kilometer (Hin- und Rückfahrt) verrechnet.

9 Unterkunft und Verpflegung

Generell erklärt sich der Auftraggeber bereit, bei der Buchung der Planung bzw. Betreuung für das Unternehmen Wedding Paradise e.U. pro Person eine Mahlzeit und alkoholfreie Getränke am Tag der Veranstaltung zur Verfügung zu stellen. Bei Veranstaltungen mit einer größeren Entfernung zum Firmensitz in Wiener Neustadt, hat der Auftraggeber am Veranstaltungstag Zimmer für das Unternehmen Wedding Paradise e.U. für eine Nächtigung zur Verfügung zu stellen. Für den Fall, dass eine Anreise am Vortag notwendig ist, sind bei einer größeren Entfernung zum Firmensitz zusätzlich am Vortag Zimmer für das Unternehmen Wedding Paradise e.U. zur Verfügung zu stellen.

10 Stornovereinbarungen

10.1 Dienstleistungen

Die Auftraggeber haben grundsätzlich das Recht jederzeit von dem mit Wedding Paradise e.U. abgeschlossenen Vertrag zurückzutreten. Der Rücktritt hat durch eine schriftliche Mitteilung an Wedding Paradise e.U. zu erfolgen und bedarf einer schriftlichen Rückbestätigung seitens Wedding Paradise e.U. über dessen Erhalt. Es gelten folgende Stornovereinbarungen: Bis 12 Wochen vor der Veranstaltung: 75% des Bruttopreises, ab 12 Wochen vor der Veranstaltung: 100% des Bruttopreises. Alle Stornogebühren an Dritte, die vom Unternehmen Wedding Paradise e.U. im Namen und auf Rechnung des Auftraggebers beauftragten Unternehmen anfallen, sind von dem Auftraggeber entsprechend der dort gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu tragen.  

10.2. Handel

Eine Stornierung des Vertrages oder eines Vertragsteiles nach Kauf bzw. Anzahlungsleitung, ist grundsätzlich ausgeschlossen. Erfolgt dennoch eine Stornierung des Vertrages oder eines Vertragsteiles auf Grund einer Zustimmung von Wedding Paradise e.U. vor Produktionsbeginn, ist der Käufer verpflichtet, eine Stornogebühr in Höhe von 50 % des für die stornierte Ware vereinbarten Preises zu bezahlen. Je nach Fortschritt des Auftrages bestehen gewisse Änderungsmöglichkeiten der Bestellung. Diese sind kostenpflichtig. Bereits bestätigte Liefertermine können bei Änderungen jedoch nicht aufrechterhalten werden und gelten als aufgehoben. Als Handelsunternehmen bezieht Wedding Paradise e.U. die Waren selbst bei Zulieferbetrieben, dort wird im Namen und im Auftrag des Kunden die Ware bestellt. Somit sind Lieferfristen unverbindlich. Wedding Paradise e.U. haftet nicht für den Ausfall oder/und die Verzögerung der Lieferung und für etwaige Folgeschäden. Ein Umtausch der Ware ist grundsätzlich ausgeschlossen. Für den Fall, dass Wedding Paradise e.U. dem Umtausch ausnahmsweise zustimmt, stellt Wedding Paradise dem Käufer die dadurch anfallenden Reinigungskosten in Rechnung. Sollte kein Umtausch zustande kommen, weil keine Ersatzware gefunden wird, kann ein Gutschein über den Betrag ausgestellt werden aber in keinem Fall der Betrag in Bar abgegolten werden.

 

11 Kündigung durch das Unternehmen Wedding Paradise e.U.

Das Unternehmen Wedding Paradise e.U. behält sich das Recht vor, den Vertrag jederzeit ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zu kündigen, wenn die Auftraggeber trotz erfolgter Mahnung ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachgekommen sind. Im Falle einer Kündigung bleiben Entgeltansprüche für bis dahin erbrachte Leistungen gegen die Auftraggeber sowie allfällige Schadenersatzansprüche unberührt.

12 Gewährleistung und Schadenersatz

Das Unternehmen Wedding Paradise e.U. leistet im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften nach Maßgabe dieses Vertrages Gewähr für seine Leistungen. Gewährleistungsansprüche sind allerdings ausgeschlossen, sofern der Auftraggeber oder ein Dritter der von dem Unternehmen Wedding Paradise e.U., im Namen und auf Rechnung der Auftraggeber zur Erbringung von Leistungen beauftragt wurde oder ein Dritter, deren Handlungen den Auftraggebern zugerechnet werden gegen Pläne oder ausdrückliche Anweisungen verstößt, aber auch bei fehlerhafter Auftragsausführung durch Dritte. Gleiches gilt für Fehler, die auf Informationen, Empfehlungen und Weisungen der Auftraggeber zurückzuführen sind. Für Schäden haften wir grundsätzlich nur dann, wenn uns Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften nachgewiesen werden. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ausgenommen Körperschäden ist ausgeschlossen. Gewährleistungs- und Schadenersatzansprüche der Auftraggeber gegenüber Dritten sowie gegenüber Kooperationspartnern aufgrund der von diesen erbrachten Leistungen sind von den Auftraggebern auf deren Kosten unverzüglich gegen diese direkt geltend zu machen.

13 Reklamationen

Die Ware ist bei Übernahme unverzüglich auf Vollständigkeit und Mängelfreiheit zu kontrollieren. Reklamationen sind ausnahmslos sofort nach Übernahme der Ware vor Ort seitens des Käufers an Wedding Paradise e.U. zu melden. Allenfalls spätestens binnen 72 Stunden nach Abholung in schriftlicher Form inklusive Belegbilder an Wedding Paradise e.U. bekannt zu geben. Mängel die in Folge nicht ausreichender oder falscher Pflege oder Lagerung sowie unsachgemäßer Verwendung entstehen, sind von der Haftung ausgeschlossen. Reparaturen, Reinigungsversuche o.ä. die ohne Einverständnis von Wedding Paradise e.U. durch den Käufer selbst oder durch einen Dritten vorgenommen werden, können Wedding Paradise e.U. nicht angelastet werden. Folglich erlischt auch die Reklamationsgrundlage. Eventuelle Gewährleistungsansprüche oder Garantieansprüche entbinden den Käufer nicht von seinen Zahlungsverpflichtungen. Eine Aufrechnung des Käufers mit unbestätigten Gewährleistungs- oder Garantieansprüchen gegenüber Forderungen von Wedding Paradise e.U. ist unzulässig und gilt als ausgeschlossen.

14 Urheberrecht

Alle auf der Seite www.weddingparadise.at verwendeten Texte und Bilder unterliegen dem Urheberrecht und sind Eigentum von Wedding Paradise e.U. bzw. dessen Inhaberin Sabine-Gabriele Steinbach. Die Vervielfältigung, Verbreitung, Speicherung, Übermittlung oder Verwendung jeglicher Inhalte, Texte und Bilder sind verboten und unzulässig und werden mit einer Unterlassungsklage nach Urheberrecht gerichtlich geahndet.

15 Externe Links

Jegliche Haftung für Inhalte verlinkter Webseiten wird ausgeschlossen.

16 Datenschutz

Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für uns. Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer  betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für das Unternehmen Wedding Paradise e.U. geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen.

17. Verwendung von Bildnissen zu Werbezwecken des Fotografen

Der Fotograf ist – sofern keine ausdrückliche gegenteilige schriftliche Vereinbarung vorliegt – berechtigt, von ihm hergestellte Lichtbilder zur Bewerbung seiner Tätigkeit zu verwenden. Der Vertragspartner erteilt zur Veröffentlichung zu Werbezwecken des Fotografen seine ausdrückliche und unwiderrufliche Zustimmung und verzichtet auf die Geltendmachung jedweder Ansprüche, insbesondere aus dem Recht auf das eigene Bild gem § 78 UrhG sowie auf Verwendungsansprüche gem § 1041 ABGB.

 

18 Schlussbestimmung

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder lückenhaft sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen in ihrer Wirksamkeit unberührt.  Anstelle einer unwirksamen Bestimmung gilt als vereinbart, was in rechtlich zulässiger Weise der unwirksamen Bestimmung wirtschaftlich am nächsten kommt. Etwaige Ansprüche kann der Auftraggeber nur mit rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen. Als ausschließlicher Gerichtsstand gilt, das sachlich zuständige Bezirksgericht Wiener Neustadt als vereinbart. Auf diesen Vertrag ist österreichisches Recht anzuwenden.